Tina Lorenz und Judith Werner, Samt&Selters, fotografiert von Thomas Holzmann

BayTT16 – „Cyrano“ & „Thomas und Tryggve“ & „Was nützt die Liebe in Gedanken“

Der Tag der großen Liebe?! „Cyrano“ eroberte am Morgen die Herzn, während am Abend die Frage gestellt wurde „Was nützt die Liebe in Gedanken?“. Tag 10 der Bayerischen Theatertage durfte mit großer Dramatik aufwarten. Dazwischen gab es für Samt&Selters mit „Thomas und Tryggve“ noch ein Stück über Cybermobbing. Das passt zwar inhaltlich nicht zusammen, zeigt aber die Vielfalt der BayTT.

Tina Lorenz und ein Kaktus, Samt&Selters, fotografiert von Thomas Holzmann

BayTT16 – „Wertherschlachten“ & „Odyssee Short Cuts“ & „Der Held der westlichen Welt“

In die zweite Woche der Bayerischen Theatertage ging es mit einem fränkischen Triple: Dabei kam Goethe bei den „Wertherschlachten“ aus Maßbach zum Zuge; eine Kurzversion von Homer gab’s aus Würzburg mit „Odyssee Shortcuts“. Am Abend wurden der „Held der westlichen Welt“ vom Theater Fürth gesucht. Tag 11 der Theatertage voller Heroen und solcher, die es werden wollten.

Tina Lorenz und Judith Werner von Samt&Selters, fotografiert von Thomas Holzmann

BayTT16 – „Der Märchenwald schlägt zurück“ & „Situation mit Doppelgänger“ & „Albert Herring“

Eine Woche Theatertage sind fast schon vorbei. Für Samt&Selters gab es die erste Oper des Festivals: Judith war in „Albert Herring“, vom Opernstudio der Staatsoper München, Tina gab sich die volle Dröhnung Theaterakademie mit „Der Märchenwald schlägt zurück“ & „Situation mit Doppelgänger“.